Ja so sieht das Plastikhaus aus, eben Plastik.
 
 
 
 
Muss man alles gleich ankleben, wie es die Bauanleitung vorgibt -NEIN. Weglassen was nicht gefällt. Auf jeden Fall die Fenster, Fensterläden, Türen ect. weglassen.
Mit Acrylfarbe nach eigenem Gusto die Flächen übermalen desgleichen die weggelassenen Zutaten. Erst jetzt die gewünschten Teile anbringen. Mit Pulverfarbe kann noch etwas gealtert werden. Mit weichem Pinsel wenig Farbe auftragen.
 
 
Holzrugel aus echten Ästchen sehen echter aus, wenn in die Mitte der Schnittstelle ein wenig Braun angebracht wird.
Es können auch andere Teile angebracht werden, wie hier eine andere Treppe.
 
 
So sieht das Haus echt aus, es steht in Crevasalvas oberhalb des Silsersees im Kanton Graubünden CH.
 
 
 
Mit etwas Farbe und Pulverfarbe kann aus einem billigen Bausatz einen Hingucker gestaltet werden.
Wasserfarbe kann auch verwendet werden: Vorher die Flächen von Fett befreien und die Farbe mit etwas Seife anmachen.
 
 
Zuerst mit Schwarz die Fugen füllen: wenig Farbe auf ein glattes Papier bringen und sofort über die Backsteine streichen. Mit leicht feuchtem Wattebausch die Farbe auf den Backsteinen so weit es geht entfernen. Nach dem Trocknen die Backsteinfarbe auf das Papier auftragen etwas antrocken lassen und damit die Backsteine betupfen. Wiederholen bis das ganze bedeckt ist. Mit Pulverfarbe altern. (oder: Grau verwenden für die Fugen, ziegelrot für die Backsteine)
Beim rechten Teil wurde der Acrylfarbe ganz feiner Sand begefügt, so entsteht eine Verputzstruktur.